Skip to main content

4K Videoschnitt Software Test

Du möchtest 4K-Videos schneiden und suchst ein passendes Videoschnittprogramm dafür? Kein Problem.

Heutzutage sind die meisten Programme dazu in der Lage, 4K-Dateien bearbeiten zu können – auch günstige Anfängerprogramme. Dennoch solltest du ein paar Dinge beachten, bevor du anfängst, solche riesigen Dateien zu schneiden.

Vorraussetzungen für 4K-Videobearbeitung

Hat mein Computer überhaupt genug Leistung?

Das kannst du ganz einfach herausfinden, indem du dir auf der Seite des Herstellers die Systemanforderungen durchliest. Dort stehen die technischen Daten, über die dein Computer verfügen sollte.

z.B. steht bei Vegas Pro: – Arbeitsspeicher: 4 GB RAM (8 GB empfohlen; 16 GB empfohlen für 4K)

heißt, Vegas Pro läuft auf deinem Computer, wenn dieser mindestens 4 GB RAM besitzt. Allerdings läuft das Programm dann nicht flüssig. Für normale Dateien solltest du 8 GB haben und wenn du 4K-Videos schneiden möchtest, sogar 16 GB.

Proxyschnitt

Wenn du keinen Supercomputer hast, solltest du darauf achten, dass das Videobearbeitungsprogramm über die Proxyschnitt-Funktion verfügt. Viele Programme haben diese Funktion schon. Früher habe ich meine Videos immer im Normalzustand geschnitten und ich habe mich jedes Mal geärgert, dass ich aufgrund von Verzögerungen im Vorschaufenster nicht genau auf den Takt schneiden konnte. Dann ist mir aufgefallen, dass mein Programm ja schon Proxy-Dateien erzeugen kann. Ich habs ausprobiert und es lief alles flüssig und problemlos, sogar Zeitrafferaufnahmen.
Wenn du nicht weißt, was Proxydateien überhaupt sind, habe ich es hier erklärt. Dein Videoschnittprogramm wandelt große 4K- oder Full HD-Dateien in Videos mit ganz kleiner Auflösung um. Im Vorschaumonitor sind diese zum Arbeiten immer noch scharf genug. Dann schneidest du ein Video mit diesen kleinen Dateien. Beim Exportiere ersetzt das Programm dann alle Takes durch die Videos in hoher Auflösung und heraus bekommst du dein 4K-Video.

Performance des Programms

Die zweite wichtige Vorraussetzung neben dem Computer ist die Performance des Programms. Manche Videobearbeitungsprogramme sind eben schneller als andere. Je professioneller (und teurer) das Programm, desto besser ist meistens auch die Performance. Bei den normalen Programmen würde ich den Powerdirector 16 empfehlen, welcher wirklich schnell und flüssig läuft. Auch Magix gibt an, dass Video deluxe 2018 bis zu 5x so schnell sein soll wie der Vorgänger. Diese Performancesteigerung ist vielleicht ein bisschen übertrieben, trotzdem verfügen die meisten Anfängerprogramme im mittleren Preissegment über die nötige Leistung, 4K-Videos zu bearbeiten. Ich muss aber zugeben, dass ich die Programme nicht bis an ihre Grenzen testen konnte, da ich keine 4K-Kamera habe.
Bei Programmen wie Vegas Pro oder Video Pro X ist die Performance kein Problem.

kostenloses 4K-Videoschnittprogramm

Sogar manche kostenlose Programme bieten 4K-Videoschnitt, allerdings bezweifle ich, dass das flüssig läuft, denn die Proxyschnitt-Funktion haben nur die wenigsten kostenlose Programme.
Ich würde dir auf keinen Fall ein kostenloses Videobearbeitungsprogramm empfehlen, wenn du so große Dateien bearbeiten willst. Da braucht man schon etwas richtiges.

GoPro Quik

Wenn du eine GoPro hast, hast du sicher schon mal etwas von dieser kostenlosen Videoschnittsoftware gehört. Damit kannst du deine Actioncamvideos einfach bearbeiten und da GoPro für 4K-Videos ja bekannt ist, gehe ich mal davon aus, dass du mit dieser Videoschnittsoftware auch 4K-Dateien bearbeiten kannst.
Ich habe mit dem Programm aber noch nie gearbeitet. Demnächst werde ich das Programm aber testen und hier auf der Website vorstellen.

Welches ist denn jetzt das beste Programm für 4K-Videos?

Wie schon gesagt, kannst du mit jedem Programm, dass das 4K-Format unterstützt, auf deinem Computer flüssig läuft und über die Proxyschnitt-Funktion verfügt, 4K-Dateien bearbeiten.

Als Anfänger würde ich dir Video Deluxe 2018 oder den Powerdirector empfehlen.

Wenn du aber schon viel Erfahrung gesammelt hast oder schon ein Profi im Bereich Videoschnitt bist, empfehle ich dir Video Pro X oder Vegas Pro. Mit den beiden Programmen ist 4K-Videoschnitt natürlich absolut kein Problem. Vorraussetzung ist nur ein PC mit ausreichender Leistung.

Außerdem solltest du dich zuerst fragen, ob du überhaupt ein solches Programm brauchst, oder ob die Full HD Kamera ausreicht. Ich habe zwar ein Gopro, filme aber trotzdem nur in Full HD – reicht meiner Meinung nach vollkommen aus und man kann bessere Zeitlupenvideos aufnehmen.
Lieber eine gute Kamera kaufen, bei der die Farben echt aussehen, als eine 4K-Actioncam für 60€, bei der das künstliche  hochauflösende Videomaterial nicht gut aussieht. Wenn du aber eine super 4K-Kamera besitzt oder Kameradrohnen von DJI fliegst, welche meistens auch 4K-Videos aufnehmen können, brauchst du natürlich eine 4K-Videoschnittsoftware. Hier geht’s zum Vergleich: Vergleich

 

Das könnte dich auch interessieren

Was ist ein Brickfilm?

Viele von euch haben sicher schon mal etwas von einem Lego Brickfilm gehört. Auf Youtube gibt es hunderte solcher Videos. Dabei bewegen sich meistens Legofiguren, ohne dass Hände im Bild sind. Wie geht das? Das Prinzip ist ganz einfach. Du benötigst eine Kamera, Legofiguren, einen geeigneten Hintergrund und wenn möglich ein Stativ, damit das Video […]

Du suchst ein Videoschnittprogramm?

Du suchst ein Videoschnittprogramm, mit dem du relativ leicht professionell aussehende Videos erstellen kannst? Ich bin David, 15 Jahre alt und ich schneide und bearbeite eigene Videos seit ungefähr einem Jahr. Das macht mir einfach sehr sehr viel Spaß. Auf meiner Website zeige ich dir unter anderem die Videoschnittsoftware Video deluxe 2017 von MAGIX. Diese […]

 



Ähnliche Beiträge