Skip to main content

Videobearbeitungsprogramm kostenlos downloaden

Wenn du ein einmaliges Videoprojekt schneiden und deshalb nicht sofort Geld ausgeben möchtest, gibt es natürlich Alternativen zu einem kostenpflichtigen Videoschnittprogramm. Welche das sind, zeige ich dir in diesem Artikel.

Kostenlose Videobearbeitungsprogramme

Zum einen gibt es natürlich die kostenlosen Videoschnittprogramme, wie zum Beispiel den Windows Movie Maker oder iMovie für Apple-Nutzer. Diese Programme verfügen über die Grundfunktionen, das heißt, du kannst damit Videoclips zerschneiden, anders ordnen und somit kleine Videos erstellen. Das wars aber meistens auch schon. Es gibt ein paar Programme, die noch über ein paar mehr Funktionen verfügen. Wenn du aber wirklich professionelle Videos drehen und schneiden willst, brauchst du ein richtiges Programm.

Videoschnittprogramme gibt es in allen Preisklassen und Ausführungen mit unterschiedlich vielen Funktionen. Für 30€ bekommst du schon den Video Editor von Movavi, mit dem du als Anfänger sehr gut in das Thema einsteigen kannst. Wenn du etwas mit mehr Funktionen suchst, gibt es zum Beispiel Video Deluxe oder den Powerdirektor.

Videobearbeitungsprogramme für Profis wie Vegas Pro oder Premiere Pro sind wahrscheinlich eher nicht für dich geeignet, wenn du vor deinem ersten Videoprojekt stehst. Diese Programme sind außerdem ziemlich teuer oder nur als Abo erhältlich. Trotzdem gibt es eine Möglichkeit, die kostenlos, zumindest für eine Zeit zu nutzen.

Testversionen

Fast alle Hersteller bieten auf ihren Webseiten kostenlose Testversionen für ihre Produkte an. Du kannst dir jedes Programm kostenlos auf deinen Rechner herunterladen und es 30 Tage lang testen. Danach benötigst du allerdings einen Lizenzschlüssel, den du beim Kauf erhälst.

Programm cracken? – Funktioniert das?

Sicher hast du schon mal etwas davon gehört, dass man Programme, die kostenlos als Tesversion downloadbar sind, cracken kann. Es gibt schließlich ziemlich viele Videos von nicht allzu bekannten Youtubern, die zeigen, wie das ganze funktioniert. Hierzu benötigst du ein zweites Programm, das etwas am Code ändert, oder einen Lizenzschlüssel erstellt.

Mein Tipp: Lass lieber die Finger davon. Wenn es so einfach wäre, teure Programm kostenlos zu bekommen, würde es jeder machen und die Hersteller würden nichts mehr verdienen. Legal ist das ganze natürlich auch nicht.



Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *